Archiv 2010

Auf den Medientagen München 2010 präsentierte die bmt Hybrid-Radio, DVB-T-Tagging und TPEG.

Unter dem Stichwort „intelligent umschalten“ zeigte die bmt erstmals den Prototyp eines Hybrid-Radios mit automatischer Umschaltung zwischen Internet und Terrestrik, wobei der jeweils technisch optimale und für den Anbieter kostengünstigste Verbreitungsweg aktiviert wird.

Erste Ergebnisse aus dem Tagging-Projekt mit dem Bayerischen Rundfunk konnten Besucher anhand des Formats „Rundschau“ betrachten. Für die Sendung im Bayerischen Fernsehen wird der bequeme Abruf (anhand von einmalig vorgegebenen Kriterien) einzelner Inhalte über einen mobilen/portablen DVB-T Empfänger (Laptop mit DVB-T-Stick) aufgezeigt. Einzelne Meldungen sind mit beschreibenden Informationen über deren Inhalt versehen, kategorisiert sowie am Beginn und Ende markiert. Anhand dieser Informationen kann das Empfangsgerät die Beiträge gezielt aufzeichnen und zur späteren Nutzung bereit stellen.

Am Beispiel der neuesten TPEG-Applikation FPI (Fuel Price Information) stellte die bmt die Vorteile des TPEG-Standards als Basis eines zukünftigen Mobilitätsinformations-Systems dar. Für eine einfache und problemlose Erstellung von TPEG-Diensten sorgt das bmt-System TPEG ON AIR. Verschiedene Eingangsinformationen, wie z.B. Benzinpreise, Parkhausbelegungen können konvertiert, gemultiplext und in unterschiedlichen Netzwerken (DAB, DMB, UMTS, …) – auf Wunsch auch verschlüsselt – ausgespielt werden. Es unterstützt sämtliche gängige DAB/DAB+/DMB-Playoutsysteme und bietet zudem den internetbasierten Ausgabemodus „TPEG over HTTP“.

Der TPEG Analyser ermöglicht die grafische Darstellung und Auswertung mehrerer TPEG-Datenströme in Echtzeit oder anhand aufgezeichneter Daten. Er dient zur Qualitätskontrolle und Fehlersuche und ist damit ein unverzichtbares Hilfsmittel für Diensteanbieter, Netzbetreiber und Endgerätehersteller.

bmt unterstützt Projektbüro klardigital

klardigital 2012 ist eine Initiative der Landesmedienanstalten in Zusammenarbeit mit ARD, Mediengruppe RTL Deutschland, ProSiebenSat.1 Media AG, VPRT und ZDF. Schwerpunkt ist die Bekanntmachung der Beendigung der analogen Programmverbreitung via Satellit zum 30.04.2012.

Die bmt wurde beauftragt im Berliner Projektbüro mitzuarbeiten. Der Projektleiter Klaus Hofmann wird von Veit Olischläger als stellvertretender Projektleiter unterstützt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.klardigital.de

Messfahrzeug

Aufgrund einer Vielzahl von neuen terrestrischen Frequenznutzungen spielen die Ausbreitungen und mögliche Störungen im analogen und digitalen Rundfunk eine immer bedeutendere Rolle. Dieser Entwicklung trägt die bmt Rechnung, indem sie ihr Geschäftsfeld „Dienstleistungen Rundfunktechnik” durch ein Messfahrzeug erweitert.

Mit dem flexibel einsetzbaren Messfahrzeug verfügt die bmt über eine Infrastruktur und das Know-How, komplexe Messaufgaben zeitnah und bedarfsgerecht umzusetzen.

Im Rahmen verschiedener Dienstleistungen bietet die bmt das Messfahrzeug Rundfunkveranstaltern, Sendernetzbetreibern, Landesmedienanstalten oder anderen, die ihre Signale per Funk verbreiten, an.

Schwerpunktmäßig werden die Rundfunkdienste UKW, DAB/DAB+ und DVB-T untersucht. Neben den Messungen gemäß entsprechend etablierter Standards und Richtlinien, sind auch spezielle – für den Auftraggeber entwickelte – Messungen und Auswertungen realisierbar.

Weitere Informationen finden Sie unter Dienstleistungen Rundfunktechnik.

Neue Version der bmt-TPEG-Produkte

Präsentation von TPEG ON AIR, TPEG Analyser 3.0 und TPEG Test Playout während der TISA Meetings in Köln am 22. und 23. Juni 2010.

TPEG Analyser

Die TPEG Analyser Version 3.0 ist ab sofort verfügbar. Die Software enthält sämtliche neuen TISA TPEG2 Spezifikationen inklusive des TPEG2 Message Management. Eine Demoversion ist erhältlich.

TPEG ON AIR (Playout)

Zum ersten Mal präsentiert die bmt ihr TPEG ON AIR System gemeinsam mit ihrem Kunden TDF/mediamobile, der das System zum Kodieren und Dekodieren von live TPEG-Diensten sprachunabhängig mit Daten von verschiedenen europäischen Ländern nutzt.

Jedes System, das das standardisierte tpegML-Format ausgibt, kann auf einfache Weise an das Playout angebunden werden.

Die gesamte Bandbreite der TPEG-Dienste lässt sich im bmt-System mittels XML-Konfigurationsdateien einrichten. Dies beinhaltet das Einfügen von SNI-Diensten, das Netzwerkdesign, Multiplexing von TPEG-Diensten, Service Komponenten und Message Queuing basierend auf Priorität und Übertragungsstatistiken.

TPEG ON AIR ist das derzeit einzige System auf dem Markt, welches den TISA-Standard tpegML als Eingangsformat verwendet und dynamisch binäre TPEG-Datenströme erstellen kann (anstelle von statischem dateibasiertem Multiplexing).

TPEG ON AIR unterstützt mit TPEG over HTTP eine hybride Übertragungsform. Erstmals können Clients einen vorhandenen Rundfunkdienst mit Punkt-zu-Punkt Serveranfragen kombinieren. Dies stellt eine internationale Verfügbarkeit, Kosteneffizienz und maximale Abdeckung sicher und beschleunigt beispielsweise in der Startphase die Datenverfügbarkeit auf Endgeräteseite.

TPEG ON AIR ist unabhängig vom Hersteller kompatibel mit allen gängigen DAB/DMB-Multiplexern. Die Software kann im bmt Rechenzentrum, über Cloud Hosting oder im eigenen Playout-Center des Kunden laufen und verwaltet werden. Aufgrund seiner Skalierbarkeit bietet das System sowohl die Versorgung mehrerer tausend Clients über HTTP als auch ein Rundfunk-Playout mit hoher Verfügbarkeit.

Durch die Partnerschaft mit der Fraunhofer Gesellschaft (FHG) ist das High Efficiency Conditional Access (HECA) System sowohl im TPEG ON AIR Playout als auch im TPEG Analyser als optionales Modul integriert.

TPEG Test Playout

Das weltweit agierende Unternehmen Averna hat sich für die bmt als Anbieter von TPEG-Technologie entschieden. Mit dem exklusiven TPEG Test Playout System der bmt ermöglicht Averna seinen Kunden, die neuesten TPEG2-Applikationen in Kombination mit Avernas Universal Receiver Tester™ (URT) zu erproben.

Chancen und Möglichkeiten einer hybriden Radionutzung

Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) stellt ein neues Konzept zu Chancen und Möglichkeiten der hybriden Radionutzung vor, das in ihrem Auftrag von der Bayerischen Medien Technik GmbH (bmt) ausgearbeitet wurde. Im Kern zielt das Konzept darauf ab, die technische Verbreitung eines Radioprogramms unter dem Gesichtspunkt Verbreitungskosten zu optimieren.

Ziel ist es, in einem Radiogerät den jeweils technisch optimalen und für den Anbieter kostengünstigsten Verbreitungsweg zu aktivieren.

Zur Studie

TPEG-Workshop “Getting in touch with TPEG”

Nach dem erfolgreichen TPEG Workshop im vergangenen Jahr fanden am 10. und am 11. Mai 2010 zwei weitere eintägige TPEG Workshops auf deutsch und englisch bei der bmt statt.

Neben Vorträgen zu Grundlagen, Geschichte, Technologie und Spezifikation von TPEG konnten die Teilnehmer selbstständig das theoretisch erlangte Wissen in Gruppenarbeiten zur Analyse und zum Servicedesign anwenden.

Auf Grund der großen Nachfrage bietet die bmt zwischen dem 19. und dem 21. Oktober 2010 weitere Workshops an. Für unverbindliche Platzreservierungen senden Sie bitte ein Email an tpeg_workshop@bmt-online.de

Rundfunk und Mobilität – Produkte der bmt auf dem Mobile World Congress

Auf dem MWC in Barcelona zeigt die Bayerische Medien Technik (bmt) GmbH eine Live-Übertragung von TPEG und HECA in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IIS an deren Messestand (Stand 2E41 in Halle 2; 15 bis 18. Februar).

Die TPEG-Ausstrahlung erfolgt über das TPEG ON AIR Playoutsystem der bmt. Die TPEG-Daten können mit dem TPEG ANALYSER empfangen und dargestellt werden.

Das Fraunhofer System HECA – High Efficiency Conditional Access ermöglicht die kontrollierte Verbreitung digitaler Inhalte und ist daher eine Schlüsseltechnologie für Diensteanbieter, die eine geschlossenen Nutzergruppe adressieren und einen Premium Service aufbauen wollen. TPEG und HECA sind die Lösung, wenn es darum geht, Reiseinformationen an Autofahrer und dynamische Navigationssysteme zu übertragen. Kostenfreie und kostenpflichtige Verkehrs- und Reisedienste können einfach kombiniert werden.

Bayerische Lokalradios jederzeit und überall empfangen

Näher dran an 45 bayerischen Lokalradios: Egal ob Blitzerservice, Nachrichten oder Veranstaltungshinweise – regionale Informationen sind mit der neuen iPhone-App BLM Lokalradio jederzeit und überall empfangbar.

Das Portal für die bayerischen Lokalradiostationen ermöglicht ihre leichte Auffindbarkeit dank einer übersichtlichen Präsentation. Hierzu steht eine Kartendarstellung oder eine nach Regionen sortierte Listenansicht zur Verfügung. Zusätzlich erleichtern persönliche Favoriten den Zugriff auf oft gehörte Radiosender.
Die Applikation wurde von der Bayerischen Medien Technik GmbH im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) entwickelt. Sie ist seit Anfang Januar 2010 kostenfrei bei iTunes downloadbar (http://itunes.com/apps/lokalradio).
Über WLAN oder UMTS kann der Hörer mit dem iPhone oder dem iPodTouch dabei nicht nur die aktuellen Programme empfangen, sondern zeitgleich auch Zusatzinformationen des Senders über dessen Website abfragen.

TPEG Analyser (Version 2.0) – jetzt verfügbar

Features:
– Detaillierte Echtzeitanalyse in unterschiedlichen Formaten und Ansichten
– Monitoring, Kontrolle und Aufzeichnung von TPEG-Services
– Visualisierung und Vergleich mehrerer TPEG-Services
– Qualitätskontrolle und Fehlersuche
– Testmöglichkeit für TPEG-Encoder
– Referenzierung auf den TPEG-Standard

Sehen Sie selbst – Produktvorschau auf YouTube (optimal mit “HD” aktiviert und Vollbild):