News

Lokal-TV-Portal in neuem Design nun auch über DVB-T empfangbar

LTVP 2

Bereits fünf Bundesländer beteiligt

Pünktlich zum einjährigen Geburtstag ist das Lokal-TV-Portal der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) zusätzlich zur bundesweiten Satellitenverbreitung auch in den Ballungszentren München, Nürnberg, Stuttgart, Saarbrücken, Rhein/Main, NRW, Hannover, Bremen, Hamburg, Kiel, Lübeck und Berlin via DVB-T empfangbar. Voraussetzung ist ein ans Internet angeschlossenes HbbTV-fähiges Empfangsgerät, das die Programme über Satellit oder Antenne empfängt.

Mit dem Lokal-TV-Portal können die Nutzer annähernd alle lokalen TV-Programme in Deutschland empfangen. Ziel des Portals ist die Verbesserung der Auffindbarkeit und die dauerhafte Verfügbarkeit von lokalen Fernsehprogrammen. Livestreams und Mediatheken ermöglichen Lokalsendern ohne eigene oder mit einer zeitlich begrenzten Satelliten- oder Antennenverbreitung den ständigen Zugang zu über 50 % der Haushalte in Deutschland.

Das anfänglich rein für die Satellitenverbreitung konzipierte Lokal-TV-Portal erhält im Zuge der Ausweitung auf andere Empfangswege nun auch ein neues, frisches Design.

Zudem beteiligen sich neben Bayern und Baden-Württemberg drei weitere Bundesländer am Lokal-TV-Portal: Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt werden ihre Lokalsender in den nächsten Wochen aufschalten.

Bei immer mehr Empfangsgeräten für den Satellitenempfang ist das Lokal-TV-Portal zwischenzeitlich auf Programmplatz 99 voreingestellt. Führende SmartTV-Hersteller, wie Samsung, Sony und Technisat haben dies bereits zugesagt.

Das Lokal-TV-Portal wurde im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien von der Bayerischen Medien Technik GmbH (bmt) entwickelt und steht allen Landesmedienanstalten offen.